Gangster Rap

Kriminell – schieb es auf Gangster-Rap

Gangster-Rap ist Boss und das Sub-Genre einer ganzen Hiphop Generation. Real oder fake spielt keine Rolle. Der Verkauf zählt. Die Frage von Erich Fromm „Haben oder Sein“, übersetze ich ins neumoderne mit „Bist du oder Bist du nicht“? Im Fachjargon „Bossbitch oder Opfer“ „Babo oder Hund“?

Die Nikes kosten, Benz ist geleased, Silikon sitzt im Po, Galaxy Z oder Iphone 14, Luis Vitton- Accesoires, Gucci-Brille, Prada-Bling, deutscher Gangster-Rap auf den EarPods und eine Gang, die auf der Strasse böse guckt. Reicht das zum G?

Vom Bordstein zur Skyline

Gangstarap spielt mit Klichees und dem Traum von Ruhm und Reichtum. Es ist nicht der amerikanische Traum, es ist der globale Traum der Strassen. Von dem Bordstein zur Skyline – illegal auf Umwegen, hauptsache vorbei an Knast. Und wenn Knaststrafe anfällt, dann ist das wenigstens street-credibil.

Hector, ein Typ, den ich 2002 kennenlernte und der, den Liebhaber seiner Frau ermordete, sagte mir mal: „Mädchen, die richtigen Gangster erkennst du nicht an ihren Schuhen, sie laufen oft barfuß. Sie hinterlassen keine Abdrücke. Sie drücken nur ab.“ Irgendwie find ich es ironisch, dass ich persönlich mindestens genauso viele Gangster in meinem Leben wie Gangster-Rapper kennengelernt habe.

Toni-D Die Sekte

Toni-D von der Sekte hat mal zu mir gesagt: „Rap ist Schauspielsache.“ (Foto)

Ich habe das damals nicht verstanden, ich wollte die Meinung nicht einfach annehmen, weil mich die Line von Max Herre geprägt hat: „Rap ist Weltsprache, keine schnelle Geldmache…“ (Esperanto by Freundeskreis). Die Sekte war zu dieser Zeit immer noch big in Deutschland, aber ich fand seine Aussage ultralame. Vielleicht habe ich mich auch zu cool gefühlt. Ich kam mit der Mentalität von mexikanischem Underground. Und wenn ich mexikanischer Untergrund sage, dann ist das richtig down-under. in Mexiko war Rap noch nicht da, wo er in den USA, in Frankreich oder in Deutschland zu der Zeit war.

Wir haben Cds und Tapes auf dem Schwarzmarkt gekauft für 10-50 Pesos. Ich war damals viel zu sehr auf diesem Keep-It-Real-Trip. Heute weiß ich es anders. Der Spruch „Fake it till you Make it“ ist genau, was Toni damit meinte, auch wenn dieser Spruch damals noch nicht geclaimed wurde. Er hatte also total Recht und an dem Erfolg der Sekte und Aggro Berlin ist abzulesen, dass sie das Game verstanden hatten.

Zeiten ändern sich

Heute spreche ich in Paneltalks über Hiphop und Rap. Dass ich darüber mit Lehrern und Psychologen, Sozialpädagogen und Unternehmern spreche, ist schon witzig. Früher waren Akademiker für mich genau deswegen eher uninteressant. Ein Haufen ignoranter Menschen, die das Leben in Theorie Unterricht verpackten. Wir waren ihnen gegenüber genauso ignorant. Das schenkt sich nicht viel.

Gangster Rap fördert die Kriminalität

Immer wieder heisst es: „Gangster-Rap schadet der Jugend“, und: „Gangstarrap übt einen schlechten Einfluss“.
„Auf keinsten“, würde ich als loyale Verteidigerin von Gangsterrap rufen. Da ich anders reflektiere als früher, beziehe ich die Aussage nun einmal auf mich selbt.
Hinter den Kulissen der Medienlandschaft, frage ich mich also insgeheim selbst.
Frage: Ist Gangster-Rap der Grund für meine kriminellen Kontakte gewesen? Antwort: Nicht nur, aber auch.

Frage: Ist Gangster-Rap verantwortlich für meine ungerade Lebenslaufbahn? Antwort: Mit Sicherheit ein Wegbegleiter, ein Partner in Crime, Lehrer und Hänker zugleich.

Seit meiner Jugend bewege ich mich in Rapperkreisen, HipHop Lifestyle und deswegen kann ich sagen, dass Vieles der Imagepflege dient, was in Texten oder auf Social Media von sich gegeben wird. Was die Leute damit machen, ist natürlich eine andere Sache. Ich denke, es kann nie einen einzigen Schuldigen geben, es sei denn, es ist mit Gewalt erzwungen. Kriminalität auf Rap zu schieben, ist einfach. Gangsterrap behandelt halt diese Themen und ist somit Sprachrohr für alle, die damit in Resonanz gehen.

Die Ghettos sind Home für Gangster-Rap

Gangster-Rap, ob fake oder real, ist auf der Strasse eine Realität mit einer besonderen Romantik.

„Im Barrio“ verherrlicht Gangstertum?!

„Im Barrio“ ist die Quintessenz meiner ersten Eindrücke und Erfahrungen als Deutsche in die Lebenseinstellung und Lifestyle innerhalb der Hoodviertel. Einen Lifestyle, den ich in meinen jungen Jahren pflegte und der mich, in meinen Rap und meinem Mexico-Bild stark beeinflusste. Das hat alles seinen Ursprung und seine Gründe, auf die ich in einem anderen Artikel eingehen werde.

Ich werde in Interviews oft nach der 13 gefragt, nach den Jungs in meinem Video „Im Barrio“, nach Narcos und so weiter. Und wenn ich mit ein paar Testosteron gesteuerten halbwüchsigen Songwriting oder Rap- Workshops mache, hören die mir oft besser zu, wenn sie „im Barrio“ geschaut haben. Is so.

Waffen ziehen, Ärsche auch

Nein, das Video war kein Marketing Move. Im Gegenteil, karrieremäßig war es ein Risiko. Darum geht es aber nicht. Ain´t nuttin to it – Gangstarap made me do it. (Ice Cube)

Im Barrio erzählt , wie ich das barrio erlebt habe, mit meinen Augen, denen einer Ausländerin mittendrin. Es ist meine Sicht, aus der Straße in der ich lebte und den Menschen mit denen ich dort verkehrt habe. Der Dreh spiegelt einen Bruchteil davon wieder. Das ist für mich mehr als ein Shoot oder ein Track, es ist ein Teil Geschichte- ein bisschen from the blogz, um Kapitel zu sortieren.

Kamera weg und nichts wie weg hier

Der „im Barrio Dreh“ verlief nicht reibungslos. Es war eben kein Storyboard Video. Manche der Jungs kamen gerade erst geschädigte aus dem Knast. Es gab Drogen, Caguamas, Weed und billigen Schnaps. Das ist keine gute Mischung, wenn Kameras am Start sind, und die Paranoia einschlägt.

Und auch wenn ich solche Szenarien schon öfter erlebt habe, so gibt es doch immer Momente, in denen mein Frauenherz schwer wird. Zwischen den harten und verdrogten Männern, entdecke ich einen Jungen mit Talent. Er war anders. Die anderen schubsten ihn rum, und ich kann sowas nicht ertragen. Ich hasse Ungerechtigkeit gegenüber den Schwachen. Und ich finde es umso schlimmer, machtlos zu sein und ihm nicht helfen zu können. Ich konnte ihm seine Träume und sein reines Herz ansehen, aber ich weiß, wie schwer es für ihn werden wird. Denn die älteren verlangen nach Gleichgesinnten. „Aussenseiter“ werden systematisch gemobbt und als Putos beschimpft. Ein Mann, der hier kein Gangster sein will, braucht doppelt dicke Eier.

Eine Krabbe im Eimer

Kennst du die Krabben im Eimer? Eine will raus, aber die anderen ziehen sie immer wieder runter. Sie lassen niemanden raus. Sie bleiben alle im Eimer. Bis sie sterben.

2 Gedanken zu “Kriminell – schieb es auf Gangster-Rap

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner