Deutschrapmetoo sexismus im deutschrap

#deutschrapmetoo & Sex für Fame

Facts: Wenn der Vorhang fällt, wird hinter Kulissen geblasen!

2021 Die #deutschrapmetoo Debatte läuft heiss auf Social Media. Aus einem Statement wird eine Schlammschlacht begleitet von Shitstorm gegen die Initiatorinnen und Opfer, dazu kommt die Befeuerung durch Testo-Benzin aus den Reihen von HipHop-Heads. 2023 ist das Thema verstaubt, es gibt kaum noch Gesprächsstoff oder neue Artikel.

R. Kelly sitzt endlich im Knast, Mystical genauso und Michael ist tot. Samra hat sich aus der Affäre gezogen und der nächste Deutschrapper zahlt sicherlich schon Schweigegeld. Nach den neuesten Berichten von Till Lindemann von Rammstein bekommt die Debatte wieder vermehrt Medienpräsenz. 

Das Geheimquartier von Patriarchen, indem Frauen Bitches, Hoes und Nutten sind, ist auch mein zu Hause. Ich war oft in der Situation der Hure. Ich war schon oft die Hure. Meistens bin ich rechtzeitig gegangen. Und nur, weil meist von Rappern gesprochen wird, sind sexuelle Taten und Übergriffe kein Phänomen sondern normal in der Urbanen, Pop und Rock Musikszene mit ihrer Veranstaltungsbranche.

#deutschrapmetoo Account bleibt anonym

Ein Hashtag, welches Schatten und Licht auf eine ganze Szene innerhalb einer Szene wirft. Es ist meine Szene. Eine Dualität, die in mir Konflikte auslöst und deren kontroverse Fragen ich doch beantworten kann.

„Wenn der Vorhang fällt sieh hinter die Kulissen, die bösen sind oft gut und die guten sind gerissen, geblendet vom Szenario erkennt man nicht, die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht.“ (Max Herre – Freundeskreis)

Die zwei Mädels, die den Kanal ins Leben gerufen haben bleiben anonym aufgrund von unzähligen Drohungen.

Anklagepunkte von #deutschrapmetoo:

  • Rapper und deren Rap Gang nötigen Frauen mit ihnen Sex zu haben (Studio, Hotel, Show, Videodreh,…)
  • Rapper schreiben Mädels auf Social Media an und nutzen ihren Famestatus aus für Sex & Co

Wer mit der Rapszene zu tun hat, wird schnell merken das Thema ist kein flüchtiger Exkurs in Seltenheiten. Im „Austausch“ Sex zu verlangen war und ist brand-aktuell. 

Das Ding mit der Macht

Wo es Machtgefälle gibt, wird Macht missbraucht.
Wo es was zu holen gibt, wird runtergeholt was geht.

Das Ding mit den Typen und den Girls zieht sich durch alle Machtgefälle. Bei Reggae denken wir an Consciousness, Good Vibes, Love& Peaze und Jah bless. Wenn dann der Rastafarai, der zwei Stunden über Mother Earth, Women a rise und respect singt, mich in einem Raum einsperrt und seinen Schwanz vor mir auspackt, dann meine lieben Leserinnen, ist das erstmal ein Schockmoment – Ein Kulturschock vom feinsten. 

Nein sagen – egal wer vor dir steht

Zwei Seiten der Medaille. Fame um jeden Preis- so schaut es aus. Hier wird zu Mitteln gegriffen, die, würde man sie mit Sport vergleichen, als Dopingskandal Schlagzeilen machen würde oder eine rote Karte wegen Schwalbe nach sich ziehen würde. Filter, Fakestories, Fakenews, Fakeprofile, Fakepics, Fakeklicks,…

Wer als Influencer durchstarten möchte braucht Aufmerksamkeit und Content

Am einfachsten ist es da auf aktuelles Zeitgeschehen einzugehen, oder sich anderweitig zu profilieren. Hating, Sceaming und Framen sind Tools, die was bringen. Wer auf Backstage geiert als Frau, muss davon ausgehen, dass es nicht bei einem freundschaftlichen Talk bleibt mit privater Autogrammstunde. Wer sich als Mädchen auf Insta recruiten lässt, weiß worauf sie sich einlässt oder was dabei rauskommt. 

Genau deswegen wird recruitet und selektiert, wer für Vollkontakt in Frage kommt. Wake Up Princess! Wer hätte nicht gern ein Stück PopbKingdom? Einmal mit dem selbsternannten King privat sein- sich besonders fühlen, seine kostbare Zeit zu bekommen? 

Natürlich löst der Moment mit einem Star zu hängen bei Mädchen ein Gefühl aus, etwas besonderes zu sein, auserkoren zu werden unter all den anderen Frauen, die er ja auch bevorzugen könnte. Aber nein, – ich bin es. Und es scheint wie ein Privileg. Ein High-Moment – ein kleines bisschen von dem Fame mitzuerleben, selbst ein kleines bisschen fame zu sein, ein bisschen berühmte Luft schnuppern- logo ist das cool und attraktiv für viele Frauen. Fotos posten, eine Geschichte für danach, 

Es sind nicht nur die Frontrapper oder Frontmusiker

Bandmitglieder, Backups und Third Class VIP´s nutzen die Willigkeit der Mädels und den Famestatus hinter dem Namen des Brandfaces. 

Schmakerl abgreifen und Raplifestyle. Es schmeichelt der „Maskulinität“. Auch sie wollen Fame Anteile – Groupielove gehört da mit dazu. Denn wir wissen, über hirarchischen Sex holen sich „Männer“ auf sich selbst einen runter. So kommt es häufig dazu, dass die Crew der Rapper das Rap´n Roll Game mit antreiben.

Ich selbst war im Hotelzimmer von Torch, befreite mich von Dj Tomekk, aus den Fängen von Gangstarr, Sen Dog, Paris usw. Ich muss fairerweise sagen, in fast jede dieser Situationen habe ich mich selbst hinein manövriert. Ich wurde überredet, aber nicht gezwungen. Ich habe nicht rechtzeitig reagiert.

Jetzt ist es einfach zu sagen, „Mädchen bist du blöd?! Wieso gehst du mit?!“. Naja, weil wir Frauen das geniessen. Wir wollen begehrt werden. Das bedeutet nicht, dass wir automatisch auch mit jedem vögeln wollen. Da ich mich wehren kann, und weiß, was ich nicht will, konnte ich entkommen. Aber einfach war das nicht immer. Und ich kann mir das andere Szenario vorstellen.

Aber zu der Verteidigung der Artists muss ich zugeben, dass viele Frauen mit offenen Armen in das offene Messer laufen und dann schreien „Aua, ich habe mich geschnitten.“ Ich blame keinen der oben genannten. Ich blame mich selbst, es ist mir weder peinlich noch bin ich stolz, dass ich mutig genug war, mich nicht und nirgends penetrieren zu lassen.

Ich kenne Mädels, die das Spiel gerne spielen. Sie legen es darauf an, sie gehen mit diesem Gedanken schon in den Abend, auf das Konzert, sie kennen die Kodexe und warten nach der Show darauf mitgenommen zu werden. Famefuckers halt. Das ist voll in Ordnung, denn diese Girls gehen mit einem Hell Yeah in die Sache rein und raus.

Problematisch wird es bei Mädchen, die sich nicht trauen, Grenzen zu setzen und sich dann unter Druck setzen lassen und sich im Nachhinein missbraucht und dreckig fühlen. Zum Thema Selfcare lies den Artikel „Heirate Dich selbst“.

Arbeiten am Selbstwert! 

Von Rücksicht auszugehen bei Naivität oder unklaren Worten, funktioniert leider nicht. Und wenn wir nicht selbst für uns einstehen- wer tut es dann?!? Wir müssen für uns einstehen!

Vielen geht es ums Fameficken

Ich will ein Star sein – bring mich hier rein vs. Ich bin ein Star – hol ihn mir runter! 

Meine Freundin prahlte mit ihren Errungenschaften, diese Woche Busta Rymes, Letzte Woche Ali Ass, morgen Bones Mc. Sie ist gerne die Hoe für die Jungs. Ficken ohne Kompromiss. Sie ist ein Famefucker und sie ist stolz drauf die männlichen Trophäen aufzuzählen.

Wie Schuppen von den Augen

Als ich 2004 auf dem Luniz Konzert in München war, stand ich am Bühnenrand und konnte die Show aus nächster Nähe beobachten. Nach dem letzten Song, standen die 4 Jungs auf der Bühne und beratschlagten sich kurz, gingen zum Stagekoordinator und zeigten dann mit dem Zeigefiger auf 4 -6 Mädels im Publikum. Der Stager, ließ die Mädchen hoch. Ich wartete, denn ich wollte gern noch ein paar Worte mit Yuk wechseln. Das war natürlich ends naiv von mir- ich stand für ihn da wie eine Höhe. Yuk doesnˋt give a fuck about me if he doesnˋt fuck me.

Keine 30 Minuten später, taumelten die Mädchen zurück, sie durften blasen und wurden dann entlassen. Für mich ein Augenöffner Moment. Ganz klar – ich will nicht diese Frau sein. 

Support für Betroffene

Hattest du eine sexuell unangenehme Begegnung mit einem Rapper? Auf dem Instagram Account @deutschrapmetoo  findest du Support.  

Kleine persönliche Anmerkung: Als HipHop-Bitch habe ich meine persönlichen Erfahrungen gemacht. Ich möchte Frauen ermutigen, ihre Erfahrungen und Geschichten aufzuschreiben. Die Auseinandersetzung mit schmerzhaften oder verdrängten Erfahrungen heilt unsere verletzte Weiblichkeit. Female TheRAPie sozusagen. Auch lege ich dir ans Herz, ehrlich und wahrhaftig zu dir zu sein, sowie zu deinem Umfeld.

Oder komm zu unserem Frauen Seminar und lerne deinen Körper, deine inneren Wünsche und deine Grenzen kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner